Gobelin  Webstuhl
Aktuelles
ATOMBOMBE
Vita German
Tapisseriesaal
Die 5 Jahreszeiten
Diashow Jahreszeiten
Nördlinger Ries
Chiemsee Gobelin
Münchner Weihnacht
Wiedervereinigung
Genesis
Kosmos
Stickkunst
SOFI 1989
Webereien
Bayern infrarot
WM Gesamtbild
Knüpfteppich
Friedhof von
Ikarus Stickerei
Textil Geschichte
Textiltechnik
Restaurationen
Entwürfe
Verlinkungen
Gästebuch
Adresse

Schwierigkeiten mit der Naturkunde

Maikäfer, Schmetterlinge,Gefährten einstmals der Kinder, werden dich nicht mehr besuchen.

Wenn du wissen willst, wie die Sommerwiese war, duftend von Gräsern, glühend von Klatschmohn, - mußt du reisen zu Claude Monet nach Paris ins Museum.

Von schattigen Wald liest man noch in den Märchen.

Lautlose leichte Schrittte über Moosgrund gab es in dem alten verschollenen Garten, wo Adam und Eva gingen barfuß und auch sonst nackt, glücklich und im großen und ganzen frei.

Bitte die Maler, daß sie heute noch schnell die Farben mischen, um abzubilden Meise, Goldammer  und das unsägliche Rot auf der Brust eines Vogels, der Dompfaff hieß!

Die 5 Jahreszeiten - ein Gobelinzyklus
Frühlin, Sommer, Herbst, Winter, Danach

Sage den Dichtern , sie möchten rasch , eh es zu spät ist, in Versen aufbewahren, was sterben wird!

Laß die Tänzerin für alle Zeiten sich einprägen das selige Zaumeln der Falter: la dance des papillons!

Es bleibt nicht viel Zeit. Morgen schon treibt - den weißen Bauch gegen den Mond - der Fisch in der Strömung.

Übermorgen verendet im Unterholz das Rehkitz.

Und der Schnee im nächsten Dezember fällt gnädig auf die verdorrte Tanne.

Es bleibt nicht viel Zeit.       

 Siegfried Hajek 1985

Atelier der Textilen Künste  | webschiffchen@arcor.de